Auswahl Ihres Terrassenmaterials: Trex vs. Holz

Sie planen eine Terrasse? Dann denken Sie an die Zukunft.

Beim Bau einer Terrasse ist einer der ersten Schritte die Auswahl des Materials. Wir empfehlen, langfristig zu planen. Bei der Frage „WPC oder Holz?“ sollten Sie sich unsere Checkliste ansehen. Die Preise für einige Ausgaben lassen sich leicht bestimmen, doch andere könnten Sie wertvolle Dinge kosten: ein gemütliches Mittagessen mit den Kindern, einen Morgenkaffee mit der Zeitung und viel Geduld. Im Folgenden finden Sie fünf wichtige Elemente, die Sie bei der Auswahl der richtigen Terrasse für jede Immobilie und jedes Budget unterstützen. (Und Ihnen trotzdem wertvolle Zeit für das Wochenende lassen.)

1. Material: Woraus besteht das Produkt?
Die hochwertigen Trex Terrassendielen aus Verbundmaterial bieten einen besseren Schutz gegen Witterungseinflüsse und beständige Schönheit. Hochwertige Terrassendielen aus Verbundmaterial
Hochwertige Terrassendielen aus Verbundmaterial

Bei WPC kann es große Qualitätsunterschiede geben. Doch die robuste Beschichtung der Trex-Hochleistungsverbundplatten bleibt attraktiv und erfordert wenig Arbeit.

WPC-Vorteile
  • Einfache Reinigung mit Seife und Wasser
  • Resistent gegen Verblassen, Verschmutzung, Kratzer und Schimmel
  • Natürlich wirkende Holzmaserung und kräftige Farben
  • Umweltfreundlich
  • Eingeschränkte 25-Jahre-Garantie gegen Verblassung und Verschmutzung bei nichtgewerblicher Anwendung
WPC-Nachteile
  • Höhere Preise als herkömmliche Holzterrassen
Muster der Holzmaserung der Trex Escapes PVC-Terrassendielen Terrassendielen aus PVC (Vinyl)
Terrassendielen aus PVC (Vinyl)

Das aus Kunststoff gefertigte anorganische Terrassenmaterial ist pflegeleicht und lässt sich leicht reinigen.

PVC-Vorteile
  • Resistent gegen Verschmutzung, Kratzer und Schimmel
  • Wartungsarm/pflegeleicht
  • Vollendeter Look ohne Streichen
PVC-Nachteile
  • Quietschen leicht und werden kreidig
  • Nicht umweltfreundlich
  • Höhere Preise für Dielen
Muster der Holzmaserung der Trex Accents Terrassendielen aus Verbundmaterial in Saddle Herkömmliche Terrassendielen aus Verbundmaterial
Terrassendielen aus Verbundmaterial der ersten Generation

Diese frühe Alternative zum Schnittholz besteht teils aus Holz, teils aus Kunststoff und ist absolut pflegeleicht.

Vorteile des Verbundmaterials der ersten Generation
  • Verrottet oder splittert nicht
  • Preisgünstig und beständig
  • Umweltfreundlich
Nachteile des Verbundmaterials der ersten Generation
  • Kann verblassen und verschmutzen
  • Anfällig für Schimmel und Mehltau
  • Muss regelmäßig gründlich gereinigt werden
  • Kratzempfindlich
Terrassendielen aus Holz
Terrassendielen aus Holz

Wer es herkömmlich mag, sieht eine Holzterrasse als die einzig wahre und natürliche Terrasse an, die man mit Leichtigkeit bewältigen kann. Doch bei einem Vergleich von Holzterrassendielen mit den Vorteilen von Trex schneidet sie weit schlechter ab.

Holzvorteile
  • Traditionell, Gefühl des Einsseins mit der Natur
  • Preisgünstig
  • Einfache Beschaffung und Installation
Holznachteile
  • Kann verrotten, splittern, sich verziehen und verblassen
  • Trägt zur Entwaldung bei
  • Chemikalien und Druckbehandlung sind giftig
  • Erfordert Streichen, Beizen oder Versiegeln
2. Arbeit

Wie schwer ist die Montage?

Die Installationskosten für den Bau einer Terrasse können 20 bis 50 % betragen, je nachdem, ob Sie die Terrasse lieber selbst bauen oder einen qualifizierten Terrassenbauer beauftragen möchten.

Versteckte Kosten könnten Sie überraschen. So lassen sich beispielsweise WPC-Terrassendielen im Außenbereich genauso gut verarbeiten wie Holz und erfordern selten Spezialwerkzeuge. PVC ist andererseits schwierig zu installieren.

3. Wartung

Wie sieht Ihr Budget aus?

Verbundwerkstoff-Terrassendielen sind mit hohen Anschaffungskosten verbunden, lohnen sich aber auf jeden Fall. Berücksichtigen Sie die Kosten für die Wartung, den Austausch sowie den Ärger mit anderen Produkten.

Oft werden die relativen Kosten nach fünf bis zehn Jahren ausgeglichen – denken Sie nur an die Wochenenden, die Sie mit Hochdruckreinigen, Imprägnieren und Beizen verbringen.

4. Schönheit

Gestaltungsmöglichkeiten

Einige Materialien bieten individuelle Gestaltungsmöglichkeiten – von Kurven über mehrere Farben bis hin zu unterschiedlichen Holzmasermustern, ganz nach Kundenwunsch. Andere bieten nur eingeschränkte Möglichkeiten.

Berücksichtigen Sie die Prioritäten, wenn Sie die Materialien für Ihr Projekt auswählen: Suchen Sie nach flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten, dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis oder nach einem Produkt, das beide Kriterien erfüllt?

5. Investitionsrentabilität

Steigert Ihre Terrasse den Immobilienwert?

Einige Produkte verschaffen Ihrem Zuhause mehr Wert und Freude als andere. Je pflegeleichter und umweltfreundlicher eine Terrasse ist, desto attraktiver ist sie für einen potenziellen Käufer – vorausgesetzt natürlich, dass Sie umziehen möchten.

Vergleichstabelle